WordPress Dateiberechtigungen korrekt setzen

In diesem How-to erfährst du, wie du mit wenigen Schritten die WordPress Dateiberechtigungen deiner Website korrekt setzt.

Probleme bei den WordPress Dateiberechtigungen

Bei einigen Hostern (z.B. 1&1 oder Domainfactory) kommt es immer mal wieder zu Problemen bei den WordPress Dateiberechtigungen auf dem genutzten Server. Dabei entstehen häufig Fehlermeldungen bei Upload von Dateien, beim Update von WordPress oder den genutzten Plugins.

Warum ist das so? Oft wird WordPress über eine sogenannte One-Click-Installation installiert und nicht standardmäßig über einen FTP Zugang. Diese Art der Installation ist sicherlich eine Vereinfachung für den User und erfordert nicht allzu viele Server-Kenntnisse. Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer. 

Mein Tipp: Kontrolliere im Nachgang über ein FTP Programm (z.B. FileZilla – FileZilla kannst du hier kostenlos downloaden) auf dem Server alle Dateiberechtigungen der Ordner. Damit verhinderst du frühzeitig entstehende Fehlermeldungen.

Einstellen der WordPress Dateiberechtigungen per FTP

Logge dich zum Anpassen der WordPress Dateiberechtigungen per FTP auf deinem Server ein (Zugangsdaten für deinen FTP Zugang erhältst du bei deinem Hoster oder in deinem Hoster-Backend) und ändere die Berechtigungen ab. Klicke dazu mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Ordner und ändere den numerischen Wert.

Mit den folgenden WordPress Dateiberechtigungen sollten alle Probleme bei Installation, Upload oder Updates  der Vergangenheit angehören:

/wp-admin/ – Rekursiv 755 (Unterverzeichnisse einbeziehen)

/wp-admin/index.php – 644

/wp-includes/ – Rekursiv 755 (Unterverzeichnisse einbeziehen)

/wp-content/ – Rekursiv 777  (Unterverzeichnisse einbeziehen)

Weitere Informationen zum Thema WordPress Sicherheit findest du auch im WordPress Codex unter https://codex.wordpress.org/de:WordPress_absichern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Dateiberechtigungen korrekt setzen - Markus Zarte

Werde teil der WordPress Made Easy Community!

Deine Website ist das Aushängeschild Deines Unternehmens und Deine digitale Visitenkarte. Genau darum, sollte Deine Website richtig rocken. Mach Deine Website zum Rock´n´Roll Superstar und werde Teil der kostenlosen WordPress Community ‚WordPress Made Easy‘!

Als Mitglied unserer Community erhältst Du regelmäßig:

  • kostenlose Tipps & Tricks sowie Ressourcen rund um das Thema WordPress und Trafficsteigerung
  • kostenlose Downloads, Checklisten und PDFs
  • aktuelle Informationen zu besonderen Angeboten
Was würdest Du tun, wenn Deine Website richtig rockt?

Trage Dich in meine E-Mail-Liste ein und erfahre, wie Du Deine Website zum Rocken bringst.

Du kannst jederzeit den Newsletter über einen Abmeldelink abbestellen. Meine E-Mails können gelegentlich Produktvorschläge enthalten. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens, werden über Mailerlite, Litauen verarbeitet. Mehr dazu kannst Du auch in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.