Onlineshop mit WooCommerce erstellen

Onlineshop mit WooCommerce erstellen (Anleitung – Teil 3)

Ich hoffe du hast deinen Onlineshop mittlerweile erstellt und erste Produkte veröffentlicht.

Im heutigen letzten Teil der WooCommerce-Serie werde ich dir ein paar zusätzliche Funktionen und Plugins vorstellen, die

  • den Verkauf weiterer Produkte bzw. Dienstleistungen möglich machen,
  • dir die Arbeit erleichtern,
  • die Customer Experience verbessern und
  • dich rechtlich für den deutschen Markt absichern.

1. Mögliche zusätzliche Funktionen von WooCommerce

Beginnen wir mit zusätzlichen Funktionen, die du dank kostenlosen oder auch kostenpflichtigen Plugins ermöglichen kannst.

Membership-Seite

WooCommerce selbst bietet jede Menge Plugins zur Erweiterung des Systems an, eins davon ermöglicht es dir einen Membership Bereich zu erstellen. Es nennt sich WooCommerce Memberships und kann kostenpflichtig erworben werden.

Mit WooCommerce Membership bestimmst du, welche deiner Seiten die Personen sehen können, die Mitglieder sind und wann sich welche Seite freischaltet. Das bietet sich zum Beispiel bei einem Kurs oder regelmäßigen Webinaren an, die nach und nach und eben nicht auf einmal freigeschaltet werden. Monatliche Zahlungen sind möglich, genau wie kostenlose Testtage. Du entscheidest, wie lange jemand nach Zahlung Mitglied ist. Außerdem können die Mitglieder bestehende Produkte up- oder downgraden, wenn du dies integrierst.

Terminbasierte Dienstleistungen

Wenn du Veranstaltungen, Webinare oder Coachings mit WooCommerce vertreiben möchtest, dann benötigst du während des Kaufvorgangs ein entsprechendes Feld dafür. Ein kostenpflichtiges und vollständiges Plugin ist WooCommerce Bookings.

Wenn es für dich genug ist, dass ein Termin frei bestimmt werden kann und je Termin unbegrenzt Tickets o.ä. verkauft werden können, dann reicht dir gegebenenfalls auch das kostenlose Plugin Flexible WooCommerce Checkout Field Editor. Dies könnte zum Beispiel für einen kleinen Freizeitpark funktionieren, der es ohne großen Aufwand möglich machen möchte, Tickets online zu verkaufen. Hier kannst du schnell ein Feld Datum hinzufügen, welches dann während des Kaufvorgangs sichtbar wird. Selbstverständlich kannst du mit dem Plugin auch andere Felder, wie z.B. zusätzliche Kommentare, erstellen.

Newsletter Integration

Möchtest du die E-Mail-Adressen deiner Käufer bzw. Interessenten in deine Newsletter-Liste aufnehmen. Für Mailchimp gibt es z.B. ein Plugin, was die Käufer in deine Liste einträgt. Außerdem kannst du in Mailchimp sehen, welche Produkte die Person gekauft hat und ihnen bei Bedarf entsprechende Produktempfehlungen verschicken. Potentielle Käufer, die Produkte im Warenkorb haben, aber den Kauf noch nicht abgeschlossen haben, können an den begonnenen Prozess erinnert werden.

Nutzt du ein anderes Newsletter-Tool, empfehle ich dir einfach mal WooCommerce und den Namen deines Tools zu googeln. Für die meisten Anbieter gibt es mittlerweile eine mögliche Anbindung.

Mengenrabatt

Mit dem kostenlosen Plugin WooCommerce Bulk Discount hast du die Möglichkeit einen Mengenrabatt zu geben. Du kannst prozentuale Rabatte, aber auch pauschale Rabatte bestimmen. Der Mengenrabatt kann für einzelne Produkte oder deinen gesamten Online-Shop verwendet werden.

Shop mit WooCommerce erstellen - Anleitung

Automatisierte Rechnungen

WooCommerce selbst bietet nicht die Möglichkeit, den Prozess der Rechnungsgenerierung zu automatisieren. Hierfür eignet sich das Plugin WooCommerce PDF & Packing Slips, mit dem die Rechnungen nicht nur automatisch erstellt werden, sondern auch entsprechend deines Brandings angepasst werden können.

2. Plugins für bessere Customer Experience

Selbstverständlich möchten wir bei unseren Kunden einen positiven Eindruck erwecken und den Kaufprozess einfach, nutzerfreundlich und schnell gestalten. Hierbei können dir die folgenden Plugins zur Seite stehen.

Live-Chat

Mit einem Live Chat hast du die Möglichkeit quasi in Echtzeit auf die Fragen deiner potentiellen Kunden zu reagieren. So verbesserst du nicht nur die Erfahrung beim Kunden, sondern hast auch die Möglichkeit mehr Verkäufe zu generieren, da Fragen sofort geklärt werden können.

Einen ausführlichen Artikel mit dem Titel Live Chat für Woo-Commerce: Gerne, aber dann bitte richtig findest du bei Franz Sauerstein. Hier werden auch vier verschiedene Live-Chat Softwares miteinander verglichen, damit du die Richtige für deine Zwecke findest.

Verbesserte Suchfunktion

Vielleicht denkst du jetzt WooCommerce hat doch eine Suchfunktion integriert. Warum soll ich mir da ein Extra-Plugin zulegen? Ganz einfach, um deinen Shop nutzerfreundlicher zu machen.

Mit dem Plugin YITH WooCommerce Ajax Search gibt der Nutzer nur die ersten Buchstaben des Produkts in der Suche ein und schon werden ihm die passenden Suchergebnisse als Vorschläge präsentiert. So ist die Wahrscheinlichkeit von Suchergebnissen ohne Ergebnis deutlich geringer, du kannst deine Kaufrate bzw. Conversion-Rate verbessern und die potentiellen Käufer bleiben in den meisten Fällen auch länger auf deiner Seite.

Shop mit WooCommerce erstellen - Anleitung

Die Basis-Version des Plugins ist kostenfrei. Wenn du möchtest, dass in der Suchleiste die Produkte bereits mit Fotos oder Preisen angezeigt werden, solltest du die kostenpflichtige Version des Plugins wählen.

Zoom für Bilder

Besonders, wenn du Kleidung vertreibst, ist es für den Käufer wichtig, das Produkt im Detail anzuschauen. Genau das ist mit dem Plugin WP Image Zoom möglich. Sobald der potentielle Kunde mit der Maus über das Bild fährt, wird das Produktbild herangezoomt.

Direkter Kauf

Mithilfe von Direct Checkout for WooCommerce bist du in der Lage, den Kaufprozess zu beschleunigen, was dann im Endeffekt dazu beiträgt, dass die Anzahl deiner Verkäufe steigen wird. Der Nutzer kann dank der App direkt zum Checkout geführt werden, ohne den Zwischenschritt des Warenkorbs nutzen zu müssen.

Außerdem kannst du Checkout-Felder, die du für deine Verkäufe nicht benötigst, wie ggf. die Telefonnummer, entfernen, so dass der Nutzer weniger Zeit benötigt.

Anzeige Warenkorb

Woo Side Cart ist ein kostenloses Plugin, mit dem an der Seite deines Shops der Warenkorb inklusive der Anzahl der Produkte im Warenkorb angezeigt werden. Mittels Klick auf diesen Warenkorb wird der Kunde zum Checkout weitergeleitet.

Shop mit WooCommerce erstellen - Anleitung

Automatisches Warenkorb-Update

Wenn ein Kunde die Anzahl eines Produkts im Warenkorb verändert, muss dieser erst im Browser auf Aktualisieren klicken, um sich den neuen Gesamtpreis anzeigen zu lassen. Mit dem kostenlosen Plugin WooCommerce Ajax Cart wird der Warenkorb automatisch aktualisiert, so dass der Kunde keinen zusätzlichen Klick mehr machen muss.

Checkout Erweiterungen

Ein kostenpflichtiges Plugin von WooCommerce mit dem Namen WooCommerce Checkout Add-Ons gibt dir die Möglichkeit während des Checkout Prozesses einige Felder hinzuzufügen. Diese Felder sind z.B. ob die Bestellung ein Geschenk ist und als dieses verpackt werden soll, ob die Bestellung per Express oder an eine andere Adresse versandt werden soll. Aber auch eigene Felder können erstellt werden, in denen der Kunde frei einen Text einfügen kann oder via Radio Buttons oder Checkboxen etwas anklickt.

3. Sonstiges

Zum Schluss möchte ich noch zwei weitere Plugins mit dir teilen, die in keine der beiden Kategorien passt, aber dennoch wichtig und hilfreich sind.

WooCommerce für den deutschen Markt

WooCommerce ist eine internationale Software, dementsprechend werden Besonderheiten im deutschen Onlinerecht hier nicht beachtet. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass du hierfür mit einem zusätzlichen Plugin arbeitest. Dieses ist ein absolutes Must-Have für deinen Onlineshop.

Aktuell gibt es zwei Plugins auf dem Markt, die das deutsche Onlinerecht abdecken:

Mit WooCommerce Germanized kannst du Mustertexte für AGBs, Widerrufsbelehrungen o.ä. generieren lassen, die du ganz einfach für deinen Shop anpassen kannst. Es können Rechnungen, Stornierungen und Lieferscheine direkt in WooCommerce und nach deutschem Recht erstellt werden und das Double-Opt-in Verfahren kann genutzt werden. Außerdem können Lieferzeiten bestimmt, eine Nachnahmegebühr erhoben und eine Anbindung an Trusted Shops und eKomi hergestellt werden.

WooCommerce German Market bietet ebenfalls die Funktion PDF-Rechnungen, Stornierungen und Retourenscheine nach deutschem Recht zu erstellen und diese im eigenen Design anzeigen zu lassen. Es gibt zahlreiche Schnittstellen u.a. zu lexoffice. Wenn du deine Produkte europaweit verkaufst, wird dies dank der EU-Mehrwertsteuer-Funktion von German Market ganz einfach möglich. Auch dieses Plugin bietet Mustertexte für AGBs und Widerruf. In Bezug auf die DSGVO gibt es Mustertexte, Checkboxen und das Double-Opt-in. Aktiviere mit einem Klick die Kleinunternehmerregelung, um ohne das Ausweisen von Mehrwertsteuer zu verkaufen zu können.

Schau dir am besten beide Plugins in Ruhe an und überlege, welche Funktionen du benötigst und welches Plugin dir am meisten zusagt. Im Grunde genommen sind sie, zumindest in den kostenpflichtigen Versionen, sehr ähnlich und sind die empfohlenen Plugins für WooCommerce Onlineshops auf dem deutschen Markt.

Erweiterte Analysen

Mit dem Plugin Advanced Reporting for WooCommerce hast du die Möglichkeit all deine Verkäufe genau zu analysieren. Du kannst sehen, welches Produkt und welche Produktkategorie für dich am besten funktioniert und am meisten verkauft wird, aber auf der anderen Seite auch die Produkte auf einen Blick einsehen, die sich nicht verkaufen. Du siehst die letzten Bestellungen und Zusammenfassungen der Bestellungen des Tages, des Monats oder des Jahres.

Shop mit WooCommerce erstellen - Anleitung

Das Plugin wird in einer kostenlosen Basis- und in einer Premium-Version angeboten. Am besten probierst du dich erstmal mit der kostenlosen Version aus, die bietet schon jede Menge Analysen. Wenn du gerne mit den Analysen arbeitest, kannst du später jederzeit upgraden.

Fazit

Nun hast du einen Überblick über einige Plugins, die für deinen Onlineshop hilfreich sein sollte. Bitte verwende nicht all diese Plugins, denn die Anzahl und Größe deiner Plugins beeinflusst immer auch die Ladezeit deiner Seite. Wähle also weise und mache den Kaufprozess für deine Kunden zum Erlebnis.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Onlineshop mit WooCommerce erstellen

Werde teil der WordPress Made Easy Community!

Deine Website ist das Aushängeschild Deines Unternehmens und Deine digitale Visitenkarte. Genau darum, sollte Deine Website richtig rocken. Mach Deine Website zum Rock´n´Roll Superstar und werde Teil der kostenlosen WordPress Community ‚WordPress Made Easy‘!

Als Mitglied unserer Community erhältst Du regelmäßig:

  • kostenlose Tipps & Tricks sowie Ressourcen rund um das Thema WordPress und Trafficsteigerung
  • kostenlose Downloads, Checklisten und PDFs
  • aktuelle Informationen zu besonderen Angeboten
Was würdest Du tun, wenn Deine Website richtig rockt?

Trage Dich in meine E-Mail-Liste ein und erfahre, wie Du Deine Website zum Rocken bringst.

Du kannst jederzeit den Newsletter über einen Abmeldelink abbestellen. Meine E-Mails können gelegentlich Produktvorschläge enthalten. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens, werden über Mailerlite, Litauen verarbeitet. Mehr dazu kannst Du auch in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.